Home Index KZ Auschwitz Karten Service Umgebung News Kontakt Birkenau Rampe Lageplan Nach oben Auschwitz Facebook Birkenau
K II – Gaskammer und Krematorium 2 K III - Gaskammer und Krematorium 3 K IV - Gaskammer und Krematorium 4 K V  - Gaskammer und Krematorium  5
BI a – März bis August 1942 sowj. Kriegsgefangenen-           u. Männerlager, August 1942-1945 Frauenlager BI b – August 1942 – Juli 1943 Männerlager, Juli 1943           bis Januar 1945 Frauenlager BII a – ab August 1943 Quarantänelager Männer BII b – September 1943 – Juli 1944 Theresienstädter            „Familienlager“ BII c – ab Juni 1944 Lager für jüdische Häftlinge, vor            allem Frauen aus Ungarn BII d – ab Juli 1943 Männerlager BII e – Februar 1943 bis 2.August 1944 Zigeunerlager BII f –  Juli 1943 bis Januar 1945 Häftlingskranken-            baulager Männer BIII – Juni 1944 bis 6.Oktober 1944 Lager für          jüdische Häftlinge, vor allem Frauen aus          Ungarn, in der Lagersprache „Mexiko“.
 - im Originalzustand erhaltene Gebäude  - nicht erhalten gebliebene Gebäude  - Wachturm
Birkenau Kartoffellager Birkenau Kartoffellager
N
Birkenau Massengrab sowjetischer Kriegsgefangener Birkenau Massengrab sowjetischer Kriegsgefangener
C
B
Birkenau Verbrennungsgruben Scheiterhaufen Birkenau Verbrennungsgruben Scheiterhaufen Birkenau Wasserwerk Birkenau Wasserwerk
M
P
K IV
K V
B
I
B IIc
E
L
H
L
K
J
K II
B Ib
F
K III
B IIa
B II
Birkenau Maennerlager Birkenau Maennerlager Birkenau Bad- und Entwesungsanlage sogenannte Sauna Birkenau Bad- und Entwesungsanlage sogenannte Sauna
A
Birkenau Hauptwache mit Lagertor Birkenau Hauptwache mit Lagertor Birkenau Latrinen Birkenau Latrinen Birkenau Lagerkommandantur SS-Kaserne Birkenau Lagerkommandantur SS-Kaserne Birkenau Waschbaracken Birkenau Waschbaracken Birkenau Block 25 sogenannter Todesblock Birkenau Block 25 sogenannter Todesblock Birkenau Block 30 Experimental Block von Dr.Schumann u. Prof. Carl Clauberg Birkenau Block 30 Experimental Block von Dr.Schumann u. Prof. Carl Clauberg Birkenau Gaskammer und Krematorium 2 Birkenau Gaskammer und Krematorium 2
D
Auschwitz Bahnrampe, ab Mai 1944 fanden hier die Selektionen statt Auschwitz Bahnrampe, ab Mai 1944 fanden hier die Selektionen statt Birkenau 1.provisorische Gaskammer Birkenau 1.provisorische Gaskammer Birkenau Gaskammer und Krematorium 3 Birkenau Gaskammer und Krematorium 3 Birkenau Quarantaenelager Maenner Birkenau Quarantaenelager Maenner Birkenau Frauenlager Birkenau Frauenlager Auschwitz-Birkenau Kuechenbaracke Auschwitz-Birkenau Kuechenbaracke Birkenau Entkleidungsbaracken Birkenau Entkleidungsbaracken Birkenau Gaskammer und Krematorium 4 Birkenau Gaskammer und Krematorium 4 Birkenau Gaskammer und Krematorium 5 Birkenau Gaskammer und Krematorium 5 Birkenau Verbrennungsgruben  Scheiterhaufen Birkenau Verbrennungsgruben  Scheiterhaufen Birkenau Teich mit Asche verbrannter Leichen Birkenau Teich mit Asche verbrannter Leichen Birkenau Lager für jüdische Häftlinge Birkenau Lager für jüdische Häftlinge
A - Hauptwache / Lagertor B - Verbrennungsgruben / Scheiterhaufen C - Massengrab sowjetischer Kriegsgefangener D - Bahnrampe, ab Mai 1944 fanden hier die Selektionen statt E - Bad/Entwesungsanlage „Sauna“ F – Küchenbaracke G – Kläranlage H - Lagerkommandantur / SS-Kaserne I - Teich, in welche die Asche der verbrannten Leichen geschüttet      wurde J - Block 30 im Abschnitt BI a – Experimental Block von      „Dr.Schumann u. Prof. Carl Clauberg“ K - Block 25 im Abschnitt BI a – „Todesblock“ hier wurden die      Häftlinge „gesammelt“  welche von der SS zum Tod in den      Gaskammern selektiert worden waren. L - Latrinen bzw. Waschbaracken M - Wasserwerk N - Kartoffellager P – Entkleidungsbaracken
NEWS NEWS TERMINE
Kontaktformular

Auschwitz-Birkenau